Kontakt : 91-011-27151082, 91-9868214634
91-8826426672
Startseite | Reiseziele | Impressum | Kontakt | Sprachprogramm | Feedback | AGB
 
Fest Touren
Kumbh Mela
Pushkar Viehmarkt
Goa Karneval
Dusshara
Wüstenfest Jaisalmer
das Elefantenfest
Internationales Drachenfest
Mewar Fest
Marwar Fest Jodhpur
Holi
Diwali
Herzlich Wilkommen bei Indo - Euro Travels
 
Ladakh
 
Traumhaft Ladhakh
 
Delhi-Manali-Jispa-Sarchu-Leh- Khardungla Pass - Diskit- Sumoor-Leh-Delhi
Tour 7
 
(12 Nächte und 13 Tage)
 

Tag 1 Delhi
Nachdem Sie am Flughafen ankommen sind, werden Sie von einem unserer freundlichen Mitarbeiter begrüßt. Dieser wird Sie in Ihr Hotel der gebuchten Kategorie begleiten, in welchem Sie die erste Nacht dieser Tour verbringen werden.

Tag 02 : Delhi-Manali
bei einer ganztägigen Stadtrundfahrt genießen Sie Laxmi Narayan Tempel - India Gate - Die Gedenkstätte der Märtyrer, Parltament Hause - Die Regierung Headquarters, Jama Mochee , Red Fort -, Gandhi Memorial - Die Memoiren der Vater der Nation, Qutab Minar, Humayon Mausoleum. um 17.00 Uhr treten wir unsere Weiterreise nach Manali an. Gegen 10.00. Uhr treffen wir dort ein. Übernachtung während der Fahrt.

Tag 03 Manali 
Bei der Ankunft Check-in im Hotel.  Nach dem Früstuck Stadtrundfahrt in Manali. Manali liegt in einer Höhe von 1.900 m am Fluss Beas, 40 km nördlich der Stadt Kullu und 50 km südlich des Rohtang-Passes. Manali ist heute ein beliebtes Touristenziel im Himalaya und einer der Bergsteiger-Hauptorte Asiens mit Sitz des Western Himalayan Institute of Mountaineering and Allied Sports. Auf Grund des milden Sommerklimas und seiner berühmten Tempel ist es vor allem Zielort für indische Touristen und Ausgangspunkt für Hochgebirgstouren und sportliche Aktivitäten indischer und ausländischer Touristen. Übernachtung im Hotel in Manali.

Tag 4 Manali-Keylong-Jispa
Fahrt über Keylong nach Jispa. Übernachtung im Hotel oder im Camp.

Tag 5 Jispa-Sarchu
Fahrt  über Baralacha-La (in 4892m Höhe) nach Sarchu. In der 6 stündigen Fahrt werden Sie eine der phantastischen Landschaften Indiens sehen. Sie übernachten in Sarchu in einem Camp.

Tag 06 Sarchu-Leh
Nach dem Frühstück Fahrt über Tanglang-la (5350m) die zweithöchste Straße der Welt über Lachlang-la (5065 m.) nach Leh. Dort angekommen, entspannen und aklimatisieren Sie sich im Hotel.

Tag 07 Leh
Wir setzen unsere Reise von Leh nach Hemis fort. Heute besichtigen Sie einige historische Klöster.

Shey Gompa:  Schey Gompa liegt etwa 15 km von Leh. Das Kloster wurde auf Weisung von König Deldon Namgyal errichtet. Das wichtigste Bild innerhalb des Shey Kloster ist von Buddha Shalyamuni. Es ist ein riesiges Bild des sitzenden Buddha und gilt als die größte Statue aus Metall und die zweitgrößte Buddha-Statue in der Region Ladakh.

Thiksey Gompa: Thiksey ist ein bhuddistischer Tempel-(Gompa) und Klosteranlage, die sich etwa 18 km entfernt von der Distriktshauptstadt Leh in der nordwestindischen Gebirgsregion Ladhakh befindet. Das Kloster liegt in fast 3300 m Höhe auf einem Hügel im oberen Industal. Es wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gegründet. Seine (gegenwärtig ca. 70) Mönche gehören dem buddhistischen Gelupka-(Gelbhut-)Orden an. Ein weiterer Tempel ist der Göttin Dorje Chenmo geweiht. Im Kloster gibt es auch eine Reihe von heiligen Schreinen und eine Sammlung von historischen Thangkas (Rollbildern) und anderen historischen Kunstwerken.

Hemis: Hemis Kloster wurde im Jahre 1630 von der ersten Inkarnation von Stagsang Raspa Nawang Gyatso gegründet. Es ist das größte und auch das reichste Kloster von Ladakh.
Das Kloster besteht aus zwei Teilen, der Haupttempel bekannt als Tshogkhang und eine Aula, die als Dukhang bekannt. 

Stok Palace: Dies ist das Residenzschloss der königlichen Familie von König Singe Namgyal. Es wurde im Jahre 1825 n. Chr. von König Tsespal Tondup Namgyal erbaut. und Dieser Palast ist auch berühmt für seine schönen Gärten und seine architektonische Schönheit. Übernachtung im Hotel in Leh.

Tag 08: Leh  (Spituk, Phyang)
Nach dem Frühstück besuchen Sie die Klöster Sputik und Phyang.

Spituk: Spituk ist das jetzige Zentralkloster des Gelbmützenordens und liegt auf einem Hügel in einer Flussoase. Es wurde von Od-de im 11. Jahrhundert gegründet. Das Kloster ist berühmt für seine breiten und vielfältigen Sammlungen  alter Masken, Symbole, antiker Waffen und zahlreicher Thangkas.

Phyang Kloster: Es wurde im 16. Jahrhundert von Chöje Denma Kunga Drakpa mit Unterstützung des 21. Dharma-Königs von Ladakh, Chögyal Tashi Namgyal, gegründet Seinen Namen erhielt das Kloster durch die blauen Berge (Gang Ngonpo) im
Hintergrund. Derzeit leben mehr als einhundert Mönche im Kloster
Phyang. Das Kloster beherbergt in mehreren Tempeln zahlreiche
kostbare Wandmalereien, Statuen und Thangkas die zum
Teil noch aus der Zeit der Gründung des Klosters im 16.
Jhdt. erhalten sind. Übernachtung im Hotel in Leh.Spituk ist das jetzige Zentralkloster des Gelbmützenordens und

Tag 09: Leh - Khardungla Pass – Diskit
Nach dem Frühstück geht die Fahrt nach Khardongla Pass. Er ist der höchste, befahrbare Pass der Welt.

Diskit:  Das Diskit Kloster ist das älteste und größte buddhistische Kloster (Gompa) im Nubratal. Es gehört zu der Gelugpa Sekte des tibetischen Buddhismus. Es wurde von Changzem Tserab Zangpo im 14 Jahrhundert gegründet.  Das Kloster hat eine Statue des Maitreya Buddha im Betsaal. Es hat eine Reihe von Schreinen und mongolische und tibetische Texte. Übernachtung im Hotel im Diskit.

Tag 10: Diskit - Panamic - Sumoor
Heute Fahrt nach Sumoor. Unterwegs besuchen Sie das Dorf Panamic. Es ist ein verschlafenes Dorf, wo die Menschen ruhig auf ihren Feldern arbeiten.  Bei Ankunft in Sumoor, Check in im Hotel und Übernachtung.

Tag 11: Sumoor - Leh
Heute Rückfahrt nach Leh. Am Abend werden Sie in Leh ankommen. Bei der Ankuft Check in im Hotel.  Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.   Übernachtung im Hotel in Leh.

Tag 12: Leh
Der ganze Tag ist frei. Sie können im Fluss raften oder einkaufen gehen.

Tag 13: Leh- Delhi
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Delhi.

 
Ladhakh Touren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besondere Touren für Pateneltern
T.C.V. ( Tibetan Children´s Village ) ist eine integrierte Gemeinschaft im Exil in Indien. Hauptsächlich ist es zuständig für die Betreuung und Erziehung von Tibetanischen Kindern. Viele tibetanischen Eltern haben sich nämlich von ihren Kindern sehr schmerzlich getrennt.
T.C.V. ist eine eingetragene, gemeinnützige Organisation, deren Hauptsitz sich in McleodGanj, Dharamsala befindet. Unter Führung von Jetsum Pema, der Schwester von Dalai Lama entwickelte es sich zu einer Gemeinschaft mit mehreren Kinderdörfern, Schulen, Berufausbildungszentren und einem eigenen Lehrerausbildungszentrum.
T.C.V. Schulen haben eine grosse Verantwortung für ihre Kinder. Sie müssen nämlich den Studierenden eine moderne Bildung vermitteln, um im 21. Jahrhundert sich erfolgreich behaupten zu können.
Die Finanzierung erfolgt durch Spenden und internationale Patenschaften, wobei auch Österreich mit Organisationen (wie " save tibet ") und Sympathisanten beteilgt ist.
Das Reisebüro" INDO-EORO TRAVELS " fühlt sich gegenüber der Allgemeinheit auch verpflichtet und bietet deshalb besonders preisgünstige Reisen für Pateneltern sowie solche, die es noch werden wollen, an. Somit können die Pateneltern auch mehr Geld für ihre Patenkinder verwenden !
Anfragen richten sie bitte an INDO - EURO TRAVELS
 
   Main Menu
   Touren
 
Feedback
Name
E-mail *
Telefon/Handy
Beschreibung *
Copyright All Right Reserved, 2011 Design by SAT