Kontakt : 91-011-27151082, 91-9868214634
91-8826426672
Startseite | Reiseziele | Impressum | Kontakt | Sprachprogramm | Feedback | AGB
 
Fest Touren
Kumbh Mela
Pushkar Viehmarkt
Goa Karneval
Dusshara
Wüstenfest Jaisalmer
das Elefantenfest
Internationales Drachenfest
Mewar Fest
Marwar Fest Jodhpur
Holi
Diwali
Herzlich Wilkommen bei Indo - Euro Travels
 
Diwali Fest
 
Diwali ist eines der größten Feste der Hindus, das mit großer Begeisterung und Freude in Indien gefeiert wird. Diwali ist das Fest des Lichts. Übersetzt bedeutet das Hindi- Wort deepawali (kurz diwali) eine Reihe Lichter oder Lampen. Diwali fällt auf einer der Neumond-Nächte zwischen Mitte Oktober und Mitte November. Diwali erinnert an die Rückkehr von Lord Rama, zusammen mit seiner Frau Sita und seinem Bruder Lakshmana, aus den 14-jährigen Exils und der Sieg über den Dämon-König Ravana. In freudiger Feier waren die Leute von Ayodhya nach der Rückkehr ihres Königs. Im ganzen Reich leuchteten die Öllampen und Feuerwerke wurden angezündet. Die Feier des Diwali- Fest dauert 5 Tage und jeder Tag hat eine andere Botschaft und Philosophie, die mit ihm verbunden ist. Das Hauptfest Diwali wird am dritten Tag gefeiert. Die Leute beten Göttin Lakshmi an, damit sie die Menschen mit Reichtum und Wohlstand segnet. An diesen Tag machen die Menschen ihre Häuser sauber und schmücken dieses. Überall werden Kerzen und Öllampen entzündet, mittlerweile findet man auch schon viele elektrische Lichterketten. Die Feuerwerke werden angezündet und die Geschenke und die Süssigkeiten werden zwischen Freunden, Verwandten und Nachbarschaft verteilt. Die Frauen und Mädchen lassen sich zu diesem Anlass Mehndis, wunderschön Henna- Zeichnungen auf die Hände malen. Die Stufen des letzteren werden mit einem speziellen "Rangoli"-Motiv versehen, um die Hausbesucher willkommen zu heissen.
 
Diwali : 13.Nov.2012
Diwali : 03.Nov.2013
Diwali : 23.Oct.2014

Diwali : 11.Nov.2015
 
Diwali Fest Tour
 
Tag 01 Delhi
 
Nachdem Sie am Flughafen ankommen sind, werden Sie von einem unserer freundlichen Mitarbeiter begrüßt. Dieser wird Sie in Ihr Hotel der gebuchten Kategorie begleiten, in welchem Sie die erste Nacht dieser Tour verbringen werden.
 
Tag 02
 
Delhi Bei einer ganztägigen Stadtrundfahrt: Genießen Sie Laxmi Narayan Tempel - India Gate - Gedenkstätte der Märtyrer - Parlament - Regierungs- hauptquartier - Jama Moschee - Red Fort - Gandhi Memorial - Denkmal der Väter der Nation - Qutab Minar - Humayon Mausoleum. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 03 Delhi
 
Heute geniessen Sie das Diwalifest. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 03: Delhi-Agra
 
Heute fahren Sie nach Agra. Bei Ankunft Check-in im Hotel. Später machen Sie eine Stadtrundfahrt zum Taj Mahal - Red Fort - Itmad-ud-Daula Mausoleum. Übernachtung im Hotel.
 
Das Taj Mahal ist am Freitag geschlossen
 
Tag 04: Agra-Jaipur
 
Nach dem Frühstück Fahrt nach Jaipur. Unterwegs besuchen Sie Fatehpur Sikri, das von Kaiser Akbar erbaut wurde. Dann besichtigen Sie Buland Darwaza, Grab des Salim Chishti, Jama Masjid, Panch Mahal, Diwan-i-Khas usw. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Jaipur. Nachmittags Check-in im Hotel und abends Marktbesichtigung. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 06: Jaipur
 
Morgens machen Sie eine Tour zu Amer Fort, City Palace, Jantar Mantar, Hawa Mahal (Palast der Winde), Sheesh Mahal, Nahargarh Fort, Jaipur Museum. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 06
 
Delhi Fahrt nach Delhi. Am Abend besuchen Sie den Akshardham Tempel. Dann fahren Sie zum internationalen Flughafen für die Weiterreise zu anderen Reisezielen lt. Zeitplan.
 
Losar
 
Das Tibetische Neujahrsfest, das auch als Losar bekannt ist, ist das wichtigste Fest im tibetischen Kalender.
 
Die Silbe "Lo" bedeutet "Jahr" und "Sar" heißt "neu", kurz "Neujahr". Das Neujahrsfest "Losar" findet im Februar statt und zählt in Tibet zu den wichtigsten Feiertagen. Vielmehr variiert der Tag von Jahr zu Jahr, als Orientierung wird dabei der "Mondkalender" herangezogen. Im alten Tibet wurde bis zu fünfzehn Tage und länger gefeiert, im heutigen Indien beschränkt sich das Fest auf drei Tage, in Amerika gar auf einen Tag.
 
Bei diesem Fest Losar oder Monpa Losar trägt man traditionelle neue Kleidung. Die Menschen begrüssen sich gegenseitig mit dem üblichen Neujahrgeruss "Tashi Delek" (Viel Glück) und besuchen Klöster, Stupas, Schreine und spenden dort an die Mönche und Nonnen Geschenke oder spenden Nahrung. In dieser Zeit genießt man die ganze Nacht
Ghutuk (Eine Suppe die man aus verschiedene Arten von Gemüsen und Wein zubereitet).
 
Die Vorbereitung zum Fest Losar dauert fast einen ganzen Monat: Frühjahrsputz, Verschönerung der Häuser, Hissen der frischen Gebetsfahnen und die Entfernung der günstigen Saiten an den Türen tragen dazu bei.
 
Das Losar wird auch in Nepal und Indien gefeiert, wo es eine starke Konzentration der buddhistischen Bevölkerung in den Staaten wie Arunachal Pradesh, Sikkim, Himachal und Ladakh in Kaschmir hat. Doch die Memba von Mechukha feiern Losar einen Monat früher als die anderen Völker Losar-Feiern.
 
14.Feb.2013 to 25.Feb.2013
04.Feb.2014 to 15.Feb.2014
 
Losar Fest Tour
 
Tag 1 Delhi
 
Nachdem Sie am Flughafen ankommen sind, werden Sie von einem unserer freundlichen Mitarbeiter begrüßt. Dieser wird Sie in Ihr Hotel der gebuchten Kategorie begleiten, in welchem Sie die erste Nacht dieser Tour verbringen werden.
 
Tag 2 Delhi - Ladhakh
 
Flug nach Ladhakh und Transfer ins Hotel. Übernachtung im Hotel in Leh.
 
Tag 3 Leh
 
Eine halbtägige Stadtrundfahrt, Sie besichtigen Sankar Gompa, Shanti Stupa und Leh Palast.
 
Sankar Kloster: Es gehört zu Gelukpa. Man darf es entweder zwischen 7.00 Uhr - 10.00 Uhr oder 17.00 Uhr - 19.00 Uhr besuchen. Es beherbergt etwa 20 Mönche. Gleichzeitig ist es die offizielle Residenz des ladakhischen Oberhauptes der "Gelbmützensekte". In der Gebetshalle sehen Sie wunderbare Wandmalereien.
 
Shanti Stupa: Shanti Stupa ist ein buddhistisches weiße Kuppel Stupa. Es wurde von einem japanischen, buddhistischen Bhikshu Gyomyo Nakamura im Jahre 1991 gebaut. Die Shanti Stupa wurde errichtet, um den Weltfrieden und den Wohlstand zu fördern und zum Gedenken an 2500 Jahre Buddhismus
 
Leh Palast: Der Leh Palatst wurde im 17. Jh. von König Singey Nmagyal erbaut. Der neunstöckige Palast ist heute verlassen und wird renoviert.
 
Abends geniessen Sie das Hashalo Feiern. Übernachtung im Hotel.
 
Tag 04
 
Heute Fahrt nach Saboo Dorf, Sie besuchen lokale Häuser um das Losar zu begrüssen.
 
Tag 5
 
Heute machen Sie eine Stadtrudfahrt und Sie besichtiagen Shey palast, Thiksey and Hemis Gompas
 
Shey Gompa: Schey Gompa liegt etwa 15 km von Leh. Das Kloster wurde auf Weisung von König Deldon Namgyal errichtet. Das wichtigste Bild innerhalb des Shey Kloster ist von Buddha Shalyamuni. Es ist ein riesiges Bild des sitzenden Buddha und gilt als die größte Statue aus Metall und die zweitgrößte Buddha-Statue in der Region Ladakh.
 
Thiksey Gompa: Thiksey ist ein bhuddistischer Tempel-(Gompa) und Klosteranlage, die sich etwa 18 km entfernt von der Distriktshauptstadt Leh in der nordwestindischen Gebirgsregion Ladhakh befindet. Das Kloster liegt in fast 3300 m Höhe auf einem Hügel im oberen Industal. Es wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gegründet. Seine (gegenwärtig ca. 70) Mönche gehören dem buddhistischen Gelupka-(Gelbhut-)Orden an. Ein weiterer Tempel ist der Göttin Dorje Chenmo geweiht. Im Kloster gibt es auch eine Reihe von heiligen Schreinen und eine Sammlung von historischen Thangkas (Rollbildern) und anderen historischen Kunstwerken.
 
Hemis: Hemis Kloster wurde im Jahre 1630 von der ersten Inkarnation von Stagsang Raspa Nawang Gyatso gegründet. Es ist das größte und auch das reichste Kloster von Ladakh. Das Kloster besteht aus zwei Teilen, der Haupttempel bekannt als Tshogkhang und eine Aula, die als Dukhang bekannt.
 
Übernachtung im Hotel in Leh.
 
Tag 06:
 
Losar Feiern beginnt im Hemis Shukpachan, das ungefähr 70 kilometers von Leh liegt. Übernachtung im Gästehaus in Shukpachandorf.
 
Tag 07:
 
Heute besichtigen Sie Rizong Kloster. Übernachtung im Gästehaus in Hemisshokpachan.
 
Tag 08:
 
Heute geniessen Sie die kulturelle Lieder, Tänze und andere Rituellen in Hemis Shukpachan.
 
Tag 09:
 
Eine Stadtrundfahr. Sie besuchen Lamayuru and Alchi. Übernachtung im Gästehaus
 
Tag 10:
 
Heute Fahrt zurück nach Leh unterwegs besuchen Sie Phyang und Spituk Kloster. Übernachtung im Hotel in Leh.
 
Tag 11:
 
Eine Sdatdrundfahr und Sie besuchen Chemdey und Takthok Kloser etw. 45 kilometer von Leh.
 
Tag 12:
 
Der Tag steht Ihnen zur frein Verfügung.
 
Tag 13:
 
Leh - Delhi Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Delhi.
 
(Das Ladhakh Programm kann für 5-6 Tage modizifiert werden, falls Sie Taj Mahal und Rajasthan besuchen wollen)
 
Diwali Fest
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besondere Touren für Pateneltern
T.C.V. ( Tibetan Children´s Village ) ist eine integrierte Gemeinschaft im Exil in Indien. Hauptsächlich ist es zuständig für die Betreuung und Erziehung von Tibetanischen Kindern. Viele tibetanischen Eltern haben sich nämlich von ihren Kindern sehr schmerzlich getrennt.
T.C.V. ist eine eingetragene, gemeinnützige Organisation, deren Hauptsitz sich in McleodGanj, Dharamsala befindet. Unter Führung von Jetsum Pema, der Schwester von Dalai Lama entwickelte es sich zu einer Gemeinschaft mit mehreren Kinderdörfern, Schulen, Berufausbildungszentren und einem eigenen Lehrerausbildungszentrum.
T.C.V. Schulen haben eine grosse Verantwortung für ihre Kinder. Sie müssen nämlich den Studierenden eine moderne Bildung vermitteln, um im 21. Jahrhundert sich erfolgreich behaupten zu können.
Die Finanzierung erfolgt durch Spenden und internationale Patenschaften, wobei auch Österreich mit Organisationen (wie " save tibet ") und Sympathisanten beteilgt ist.
Das Reisebüro" INDO-EORO TRAVELS " fühlt sich gegenüber der Allgemeinheit auch verpflichtet und bietet deshalb besonders preisgünstige Reisen für Pateneltern sowie solche, die es noch werden wollen, an. Somit können die Pateneltern auch mehr Geld für ihre Patenkinder verwenden !
Anfragen richten sie bitte an INDO - EURO TRAVELS
 
   Main Menu
   Touren
 
Feedback
Name
E-mail *
Telefon/Handy
Beschreibung *
Copyright All Right Reserved, 2011 Design by SAT